Drama | Italien/Brasilien/Deutschland/Frankreich/USA/Schweden 2017 | 118 Minuten

Regie: Jonas Carpignano

Ein Teenager und seine Familie leben als Roma am Rand der Gesellschaft im südlichen Italien. Den Unterhalt sichern Diebstähle, Gaunereien und Handlangerjobs für die örtliche Mafia. Schule, Bildung und ehrliche Arbeit spielen keine Rolle. Als der ältere Bruder, das Vorbild des Jungen, verhaftet wird, ist der 14-Jährige der nächste in der Reihe, der für die Familie sorgen muss. Geschickt zwischen Wirklichkeit und Fiktion angelegtes Drama, das einen magnetisierenden Ritt durch die harsche Lebensrealität der Roma- und Flüchtlingsgemeinschaften an der Südspitze Europas bietet. Trotz der Wirklichkeitsnähe zielt die energetische Inszenierung nicht auf unmittelbare Gesellschaftskritik, sondern fördert in der Erzählung eine hyperrealistische Poesie zu Tage. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
A CIAMBRA
Produktionsland
Italien/Brasilien/Deutschland/Frankreich/USA/Schweden
Produktionsjahr
2017
Regie
Jonas Carpignano
Buch
Jonas Carpignano
Kamera
Tim Curtin
Musik
Dan Romer
Schnitt
Affonso Gonçalves
Darsteller
Pio Amato (Pio) · Koudous Seihon (Ayiva) · Damiano Amato (Cosimo) · Francesco Pio Amato (Keko O'Marrochinu) · Iolanda Amato (Iolanda)
Länge
118 Minuten
Kinostart
05.04.2018
Fsk
ab 12; f
Pädagogische Empfehlung
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama

Ein 14-jähriger Roma aus Süditalien muss nach der Festnahme seines älteren Bruders für seine Familie sorgen. Geschickt zwischen Wirklichkeit und Fiktion angelegtes Drama.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren