Dokumentarfilm | USA 2017 | 261 (sechs Folgen) Minuten

Regie: Errol Morris

Doku-Drama-Serie um den Tod des für die CIA tätigen Wissenschaftlers Frank Olson, der im November 1953 in New York durch den Sturz aus einem Hotelfenster ums Leben kam. Die Rockefeller Commission veröffentlichte 1975 einen Bericht über illegale CIA-Aktivitäten während des Kalten Kriegs, darunter auch Experimente mit LSD in den 1950er-Jahren, als im Zuge der Paranoia vor Kommunisten und antiamerikanischen Umtrieben auch in Sachen biologischer Kriegsführung und psychoaktiver Substanzen geforscht wurde. Olsons Familie, vor allem dessen Sohn Eric, klagen seit den Eröffnungen die Wahrheit über die Geschehnisse ein, die seinerzeit vertuscht wurde. Errol Morris spürt dem Fall mittels zahlreicher Zeitzeugen-Interviews nach und ergänzt sie durch Reenactment-Szenen, die das lange vertuschte Schicksal Frank Olsons rekonstruieren. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
WORMWOOD
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2017
Regie
Errol Morris
Buch
Kieran Fitzgerald · Steven Hathaway · Molly Rokosz
Kamera
Ellen Kuras · Igor Martinovic
Musik
Paul Leonard-Morgan
Schnitt
Steven Hathaway
Darsteller
Peter Sarsgaard (Frank Olson) · Jack Michael Doke (Eric Olson als Kind) · Callie La Personerie (Lisa Olson) · Molly Parker (Alice Olson) · Bob Balaban (Dr. Harold A. Abramson)
Länge
261 (sechs Folgen) Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Dokumentarfilm | Drama | Serie
Diskussion
Der seltsame Titel der Doku-Serie bezieht sich auf die Bibel, und zwar auf die Offenbarung des Johannes: „Wormwood“, in deutschen Bibeln „Wermut“, ist der Name eines unheilbringenden Sterns, der im Zuge der Apokalypse vom Himmel stürzt und die Wasser vergiftet. Something is rotten – auch in den USA der Ära des Kalten Krieges, von der Filmemacher Errol Morris hier erzählt (wobei es durchaus naheliegt, Parallelen zur Gegenwart zu ziehen). Ausgangspunkt ist ein mysteriöser Todesfall: Ein Mann stürzt aus dem Fenster eines Hotelzimmers im 13. Stock in den Tod. Gefallen oder gesprungen? Ein Unfall, Selbstmord – oder Mord? Die nagende Frage, was genau mit seinem Vater passiert ist, habe ihn einfach nicht losgelassen, erzählt Eric O

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren