Komödie | Deutschland 2018 | 89 Minuten

Regie: Florian Ross

Eine junge Frau, die sich lieber hinter Büchern vergräbt und bei ihren Eltern wohnt, will nach dem von ihr mitverschuldeten Unfalltod ihres Bruders dessen Platz bei einer Antarktis-Expedition einnehmen. Auf dem Weg Richtung Hamburger Hafen begegnen der Anhalterin eine Reihe skurriler Gestalten, die so überzeichnet sind, dass für Trauer oder Gewissensbissen kein Platz mehr bleibt. Die nach herkömmlichen Road-Movie-Mustern entwickelte Dramödie lavierte unentschlossen zwischen Slapstick-Komödie und Selbstfindungstrip, wobei weder der komische noch der melodramatische Erzählansatz so richtig in Fahrt kommt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2018
Regie
Florian Ross
Buch
Finn Christoph Stroeks
Kamera
Felix Novo de Oliveira
Schnitt
Jan Pusch
Darsteller
Jella Haase (Marleen Ruge) · Matthias Schweighöfer (Erik Ruge) · Juliane Köhler (Doris Ruge) · Uwe Ochsenknecht (Peter Ruge) · Marc Benjamin (Ben)
Länge
89 Minuten
Kinostart
08.03.2018
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie | Romantische Komödie

Heimkino

Verleih DVD
Warner
Verleih Blu-ray
Warner
DVD kaufen
Diskussion

Stubenhocker sind langweilig! Ein Road Movie reißt deshalb die Figuren aus dem Alltagstrott und wirft sie in die weite Welt – auf der Suche nach neuen Erfahrungen und damit letztlich nach sich selbst. In dem Langfilmdebüt von Florian Ross findet sich für diesen Erzählansatz auch gleich das passende Gefäß: Ein leeres Einmachglas, das zum „Vielmachglas“ werden soll – angefüllt mit all den aufregenden Abenteuern, die Erik seiner kleinen Schwester Marleen „an den Hals wünscht“.

In Marleens Leben ist mit Anfang 20 nämlich etwas ins Stocken geraten. Seit Jahren drückt sich die junge Frau um den Beginn ihres Studiums herum und vergräbt sich lieber hinter dicken Büchern

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren