Die Temperatur des Willens

Dokumentarfilm | Deutschland 2017 | 104 Minuten

Regie: Peter Baranowski

Ein dokumentarisches Porträt der sogenannten „Legionäre Christi“. Der Regisseur, dessen Bruder als Pater Mitglied des Ordens ist, begleitet dessen Arbeit mit Jugendlichen bei Jugendfreizeiten und anderen Aktivitäten. Dabei zeigt der Film ungeschönt, dass es bei dieser Jugendsorge um ein knallhartes, clever aufgebautes Trainingsprogramm geht, das die Jugendlichen auf die erzkonservative Religiosität des Ordens einschwört. Dem Film geht es jedoch nicht um eine Abrechnung, sondern er erweist sich als geduldig-beobachtende Teilnahme, die die Aufmerksamkeit des Zuschauers nicht durch Schnitte oder versteckte Kommentare lenkt. Stattdessen wird das Material in langen, konzentrierten Einstellungen ausgebreitet und überlässt es dem Zuschauer, seine Schlüsse aus dem Gezeigten zu ziehen. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2017
Regie
Peter Baranowski
Buch
Peter Baranowski
Kamera
Bernd Effenberger · Peter Baranowski
Schnitt
Peter Baranowski · Ulrike Tortora
Länge
104 Minuten
Kinostart
07.06.2018
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Dokumentarisches Porträt der „Legionäre Christi“, einem erzkonservativen katholischen Orden. Der Film versteht sich nicht als Abrechnung, sondern bietet eine geduldig-beobachtende Teilnahme.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren