Krieg und Frieden - Deutsch-sowjetische Skizzen

Dokumentarfilm | Deutschland 2018 | 89 Minuten

Regie: Artem Demenok

Vielschichtiger Dokumentarfilm über die Beziehung zwischen Deutschland und der Sowjetunion zwischen 1918 und 1990. Der mit präzise eingesetztem Archivmaterial und hochinformativen Interviews operierende Film eröffnet dabei viele ungewohnte Perspektiven auf den Umgang der beiden Länder miteinander, indem er etwa an die Zeit des produktiven kulturellen und gesellschaftlichen Austausches während der 1920er-Jahre erinnert. Zugleich zeichnet er nachvollziehbar auf, wie hasserfüllte Ideologien einen Keil zwischen die Nationen treiben konnten, dessen Folgen bis in die Gegenwart nachwirken. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2018
Regie
Artem Demenok · Andreas Christoph Schmidt
Buch
Artem Demenok · Andreas Christoph Schmidt
Kamera
Jewgeni Sergejew
Musik
Alva Noto · Ryûichi Sakamoto
Schnitt
Salome Machaidze
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren