Drama | Niederlande 2017 | 92 Minuten

Regie: Marleen Jonkman

Eine etwa 40-jährige Frau verlässt ihren langjährigen Partner während einer Trekkingtour durch Chile, weil er nach einer Fehlgeburt keinerlei Verständnis für ihren unerfüllten Kinderwunsch aufbringt. Sie reist quer durch das ganze Land bis in die Atacama-Wüste, wobei sich ihr ein Junge anschließt, der ihre mütterlichen Sehnsüchte auf unerwartete Weise stillt. Das einnehmende Spielfilmdebüt charakterisiert die Seelenlage der Protagonistin mittels extrem ausdrucksstarker Landschaftsaufnahmen. Es übersetzt die emotionalen Bewegungen der Figuren in eine virtuose Kameraführung und besticht durch das nachvollziehbare Spiel der beiden Hauptdarsteller. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
LA HOLANDESA
Produktionsland
Niederlande
Produktionsjahr
2017
Regie
Marleen Jonkman
Buch
Daan Gielis
Kamera
Jeroen de Bruin
Musik
Matthias Klein · Daniel Sus
Schnitt
Katarina Turler · Wouter van Luijn
Darsteller
Rifka Lodeizen (Maud) · Guido Pollemans (Frank) · Cristóbal Farias (Messi) · Paola Lattus (Jazmin) · Daniel Candia (Messis Vater)
Länge
92 Minuten
Kinostart
06.09.2018
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama
Diskussion

Seit Jahren versuchen Maud und Frank vergeblich ein Kind zu bekommen. Während Maud den Wunsch nicht aufgibt, will Frank den Stillstand ihrer Beziehung endlich beenden. Eine Wanderreise durch die atemberaubende Natur in Chile soll einen Neuanfang herbeiführen. Aber Frank steckt mit seinem Bestreben genauso fest wie Maud. Er schaut zurück, wie sie als Paar einmal waren. Er will die „alte“ Maud wiederhaben, statt im Gespräch eine neue gemeinsame Zukunft zu schmieden. So vergrößert der Urlaub nur die Kluft zwischen beiden. Maud kann spektakulären Landschaften, eingefangen in türkisfarbenen und grau-weißen Totalen und Panoramen, nichts abgewinnen. Widerwillig läuft sie hinter Frank her. Sie findet die Aufsti

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren