Drama | Bulgarien/Deutschland/Frankreich 2018 | 97 Minuten

Regie: Milko Lazarov

Ein alterndes Paar lebt in einer Jurte alleine in der nordostsibirischen Eiswüste. Ihre Tochter ist wie alle anderen jungen Leute fortgegangen, um in einer Diamantenmine zu arbeiten. Mit atemberaubenden Bildern verknüpft der Film Beobachtungen aus dem beschwerlichen Alltag mit Legenden, Geschichten und Erinnerungen, wobei auch der Klimawandel oder die Umweltzerstörung mit einfließen. Der gleichermaßen melancholische wie metaphorische Film verbindet semidokumentarischen Minimalismus und den Mut zum Pathos zu einer Elegie aus Bildern und Tönen, die von einer sterbenden Kultur, aber auch von Liebe, Alter, Verlust und Familie handelt. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
ÁGA
Produktionsland
Bulgarien/Deutschland/Frankreich
Produktionsjahr
2018
Regie
Milko Lazarov
Buch
Simeon Ventsislavov · Milko Lazarov
Kamera
Kaloyan Bozhilov
Musik
Penka Kouneva
Schnitt
Veselka Kiryakova
Darsteller
Mikhail Aprosimov (Nanouk) · Feodosia Ivanova (Sedna) · Sergei Egorov (Chena) · Galina Tikhonova (Aga) · Afanasiy Kylaev (Truck-Fahrer)
Länge
97 Minuten
Kinostart
18.10.2018
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama

Semidokumentarisches Drama um ein alterndes Paar in der nordostsibirischen Eiswüste als Elegie aus Bildern und Tönen, die von einer sterbenden Kultur, aber auch von Liebe, Alter, Verlust und Familie handelt.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren