The Cakemaker

Drama | Israel/Deutschland 2018 | 105 Minuten

Regie: Ofir Raul Graizer

Ein Berliner Konditor reist auf den Spuren seines tödlich verunglückten Liebhabers nach Jerusalem, wo er sich bei dessen Frau in einem koscheren Restaurant verdingt. Mit eindringlichen Bildern lotet der Film die Sehnsucht und den Schmerz der beiden Hinterbliebenen aus, die sich über dem Kreieren von Speisen näherkommen. Im Kneten des Teigs findet das psychologisch genaue Drama eine sinnliche Metapher für das Mit- und Nebeneinander scheinbar konträrer Elemente wie Homo- und Heterosexualität oder religiös-orthodoxem und säkularem Leben. Auf sanfte Weise erzählt der eindringliche Film von der Sehnsucht nach Liebe und der heilenden Kraft lebensspendender Nahrung. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
THE CAKEMAKER
Produktionsland
Israel/Deutschland
Produktionsjahr
2018
Regie
Ofir Raul Graizer
Buch
Ofir Raul Graizer
Kamera
Omri Aloni
Musik
Dominique Charpentier
Schnitt
Michal Oppenheim
Darsteller
Tim Kalkhof (Thomas) · Sarah Adler (Anat Nachmias) · Roy Miller (Oren Nachmias) · Zohar Shtrauss (Moti) · Sandra Sadeh (Hanna)
Länge
105 Minuten
Kinostart
01.11.2018
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama

Heimkino

Verleih DVD
Missingfilms/Indigo (16:9, 2.35:1, DD2.0 hebrä. & engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Zwei Menschen trauern um einen Mann, den beide geliebt haben. Das zwischen Berlin und Jerusalem angesiedelte Drama von Ofir Raul Graizer erzählt von einer tragischen Dreiecksbeziehung und findet dabei im Motiv des Backens ein sinnliches Medium für die Gefühlswelten seiner Figuren.

 

Sinnlichkeit und Erotik transportieren sich oft über genussvolles Essen; das Kino kennt viele Szenen zwischen Tisch und Bett, in denen sich Beziehungsdramen wie unerfüllte Sehnsüchte spiegeln; man denke nur an „Bittersüße Schokolade“ von Alfonso Arau. In dem Debütfilm von Ofir Raul Graizer nehmen Kuchen und Gebäck eine ganz besondere Rolle ein: sie werden zum Medium der An- und Abwesenheit der Protagonisten. Der Berliner Konditor Thomas beginnt ein Verhältnis mit einem Gast,

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren