Weit im Osten

Drama | USA 1920 | (TV) 110 Minuten

Regie: David Wark Griffith

Die hochdramatische Geschichte einer jungen Frau, die fast an der puritanischen Haltung der amerikanischen Gesellschaft zugrunde geht. Verheiratet mit einem gedankenlosen Playboy, der sie zunächst nicht liebt, verliert sie ihr Baby, flüchtet auf eine Farm, um dort zu arbeiten und zu vergessen, wird jedoch von der Vergangenheit eingeholt. Nach vielen Konflikten, die sie im tief verschneiten Winter fast das Leben kosten, kommt es doch noch zu einem guten Ende. Das nicht nur filmhistorisch interessante Stummfilmdrama war die (nach "The Birth of a Nation") kommerziell erfolgreichste Produktion Griffiths. Vor allem für Lillian Gish schuf er eindrucksvolle Szenen, die nichts von ihrer Wirkung eingebüßt haben. (Titel auch: "Mädchenlos", "Weit unten im Osten") - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
WAY DOWN EAST
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1920
Regie
David Wark Griffith
Buch
Anthony Paul Kelly · David Wark Griffith
Kamera
G.W. Bitzer · Hendrik Sartov
Musik
Louis Silvers · William F. Peters
Schnitt
James Smith · Rose Smith
Darsteller
Lillian Gish (Anna More) · Richard Barthelmess (David Bartlett) · Mrs. David Landau (Annas Mutter) · Josephine Bernard (Mrs. Tremont) · Mrs. Morgan Belmont (Diana Tremont)
Länge
(TV) 110 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.
Genre
Drama | Literaturverfilmung
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren