Unser tägliches Brot

Drama | USA 1934 | 74 Minuten

Regie: King Vidor

Ein kleiner Angestellter, der keinen Job findet, aber wegen mangelnder landwirtschaftlicher Kenntnis auch nichts mit der ihm von einem Onkel geschenkten Farm anfangen kann, nimmt sein Schicksal in die eigenen Hände und baut gemeinsam mit seiner Frau eine neue Existenz auf. Er beteiligt vertriebene Bauern an seinem Besitz und hat nach vielen Schwierigkeiten endlich Erfolg. Ein hervorragend inszeniertes sozialkritisches Drama über Probleme aus der amerikanischen Arbeitswelt, das überzeugend die Ideen der New-Deal-Politik von Präsident Roosevelt umsetzt. Trotz des allzu naiven Optimismus eine bemerkenswertes Plädoyer für Selbstbestimmung und Solidarität. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
OUR DAILY BREAD
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1934
Regie
King Vidor
Buch
King Vidor · Elizabeth Hill · Joseph L. Mankiewicz
Kamera
Robert Planck
Musik
Alfred Newman
Schnitt
Lloyd Nosler
Darsteller
Karen Morley · Tom Keene · Barbara Pepper · John Qualen · Addison Richards
Länge
74 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren