Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa

Drama | USA 1993 | 117 Minuten

Regie: Lasse Hallström

Ein junger Mann, der mit seiner übergewichtigen Mutter, zwei Schwestern und einem geistig zurückgebliebenen Bruder zusammenlebt und seit dem Selbstmord des Vaters dessen "Rolle" übernommen hat, lernt durch die Liebe zu einer durchreisenden Fremden, auch an sein eigenes Glück zu denken. Sensibel und humorvoll inszeniertes Porträt amerikanischen Kleinstadtlebens und ein berührendes Plädoyer für den "normalen" Umgang mit Behinderten und deren Integration ins Gemeinwesen. Der bis in die Nebenrollen ausgezeichnet besetzte und eindringlich gespielte Film erreicht durch seine menschliche Haltung stellenweise spirituelle Qualitäten. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
WHAT'S EATING GILBERT GRAPE?
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1993
Regie
Lasse Hallström
Buch
Peter Hedges
Kamera
Sven Nykvist
Musik
Alan Parker · Björn Isfält
Schnitt
Andrew Mondshein
Darsteller
Johnny Depp (Gilbert Grape) · Juliette Lewis (Becky) · Leonardo DiCaprio (Arnie Grape) · Mary Steenburgen (Betty Carver) · Darlene Cates (Momma)
Länge
117 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren