Für meinen Glauben

Drama | Schweiz 2018 | 96 Minuten

Regie: Jacob Berger

Eine Schweizer Medizinstudentin gerät nach ihrer Konversion zum Islam unter radikale Einflüsse. Als ihre Mutter und Großmutter davon erfahren, zeigt die ältere Frau, die in den 1970er-Jahren mit einem palästinensischen Terroristen befreundet war, zuerst Verständnis, bis sie erfährt, wie nahe ihre Enkelin islamistischen Gruppierungen bereits steht. Mit verschiedenen Zeitebenen und Perspektiven hantierendes Familiendrama mit Thriller-Einschlag, das drei herausragende Darstellerinnen besitzt. Problematisch ist die verzerrte Zeichnung muslimischer Gläubiger, die der Film nur in den Spielarten naiv und fundamentalistisch präsentiert. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
DÉVOILÉES
Produktionsland
Schweiz
Produktionsjahr
2018
Regie
Jacob Berger
Buch
Noémie Kocher · Jacob Berger
Kamera
Felix von Muralt
Musik
Julien Painot
Schnitt
Véronique Rotelli
Darsteller
Marthe Keller (Isabelle) · Julie Gayet (Léa) · Lola Créton (Anaïs) · Cléa Eden (Junge Isabelle) · Bruno Todeschini (Léas Vater)
Länge
96 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren