Gestorben wird Morgen

Dokumentarfilm | Deutschland 2019 | 73 Minuten

Regie: Susan Gluth

In der Kleinstadt Sun City im US-Bundesstaat Arizona gibt es weder Kindergärten noch Schulen, weil dort ausschließlich Rentner in schmucken Eigenheimen leben. Die Senioren haben sich die 1963 erbaute Retortenstadt als Alterssitz erkoren und führen dort ein den jeweiligen Umständen entsprechendes zufriedenes Leben. Zumindest berichten sie davon in offenen, teils intimen Gesprächen. Der Dokumentarfilm nähert sich dem skurrilen Ort unvoreingenommen und hinterfragt das Leben im Seniorenreservat nicht. Trotz gelegentlicher realsatirischer Anflüge gibt er es nie der Lächerlichkeit preis. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2019
Regie
Susan Gluth
Buch
Susan Gluth
Kamera
Susan Gluth
Musik
Cico Beck · Florian Kreier
Schnitt
Andreas Zitzmann · Xavier Box · Susan Gluth
Länge
73 Minuten
Kinostart
28.03.2019
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion

Doku über die nur für Rentner entworfene Retortenstadt Sun City im US-Bundesstaat Arizona. Der Film hinterfragt das Leben im Seniorenreservat nicht, sondern porträtiert seine unternehmungslustigen Bewohner mit viel Sympathie.

Sun City heißt ein südafrikanisches Freizeitparadies, eine Mischung aus Disneyland und Las Vegas, das nicht zuletzt dadurch bekannt wurde, weil es während der Apartheid von internationalen Showstars boykottiert wurde. Es gibt aber auch eine Kleinstadt namens Sun City im US-amerikanischen Bundesstaat Arizona, die kein Vergnügungspark ist, wenngleich sie mit dem gleichnamigen Ort im Süden Afrikas einige Parallelen aufweist. Auch hier geht es vi

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren