Drama | Irland/USA 2018 | 98 Minuten

Regie: Neil Jordan

Eine junge Frau, die vor kurzem ihre Mutter verloren hat, freundet sich mit einer älteren Klavierlehrerin an, nachdem sie deren Handtasche in der U-Bahn gefunden hat. Als sie aber herausfindet, dass die verlorene Tasche nur ein Trick war, um sie anzulocken, muss sie sich einer psychopathischen Stalkerin erwehren. Die elegant inszenierte Mischung aus Thriller und dunklem Märchen setzt eher auf simple Versatzstücke als auf raffinierte Wendungen und bewegt sich damit in allzu bekannten Bahnen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
GRETA
Produktionsland
Irland/USA
Produktionsjahr
2018
Regie
Neil Jordan
Buch
Ray Wright · Neil Jordan
Kamera
Seamus McGarvey
Musik
Javier Navarrete
Schnitt
Nick Emerson
Darsteller
Isabelle Huppert (Greta Hideg) · Chloë Grace Moretz (Frances McCullen) · Maika Monroe (Erica Penn) · Colm Feore (Chris McCullen) · Stephen Rea (Brian Cody)
Länge
98 Minuten
Kinostart
16.05.2019
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Mystery-Film | Thriller

Heimkino

Verleih DVD
Capelight
Verleih Blu-ray
Capelight
DVD kaufen
Diskussion

Als Arthouse-Thriller verkleidetes B-Movie von Neil Jordan um zwei einsame Seelen, die zwischen Brooklyn und Manhattan unfreiwillig zu einer Art Schicksalsgemeinschaft zusammenwachsen.

Es ist nicht auszuschließen, dass es sich bereits beim Titel des neuen Films von Neil Jordan um ein „Fake“ handelt, denn es wird nie zweifelsfrei geklärt, ob die in New York lebende Klavierlehrerin wirklich eine Französin namens Greta Hideg (Isabelle Huppert) ist. Oder nicht vielmehr eine aus Ungarn stammende Psychopathin. Immerhin kann sie Klavier spielen. Chopin und ähnliches.

Frances McCullen (Chloe Grace Moretz), so könnte man meinen, begegnet Greta rein zufällig. Die nach dem überraschenden Tod ihrer Mutter etwas orientierungslose junge Frau jobbt als Kellnerin in Manhattan. Als sie in der U-Bahn eine

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren