Once Upon a Time in Hollywood

Drama | USA 2019 | 159 Minuten

Regie: Quentin Tarantino

Ein US-amerikanischer Schauspieler, der als Hauptdarsteller einer Western-Serie im Fernsehen zum Star aufstieg, kämpft im Februar 1969 mit Arbeitslosigkeit, Alkohol und Depressionen. Davon ist auch sein langjähriges Stunt-Double betroffen, das sich von den drohenden Folgen aber weniger beeinflussen lässt. Als der Star sich in Italien für mehrere Italo-Western verpflichtet, folgt er ihm. Ein halbes Jahr später kehren sie nach Hollywood zurück und geraten in das Massaker der Manson-Family an Sharon Tate und ihren Gästen. Mit süffiger Brillanz entfaltet der mit popkulturellen und filmhistorischen Zitaten gespickte Film eine Mischung aus Drama, Thriller und Comedy, wobei er sich mit mäandernder Lässigkeit und nostalgischer Bravour in Nebensträngen ergeht und ein vielschichtiges Bild von Hollywood zeichnet. Die Umbrüche in der Unterhaltungsindustrie, Flair und Fluch der Hippie-Ära, Film- und Zeitgeschichte, ein hochkarätiges Ensemble und zwei herausragende Hauptdarsteller vereinen sich zu einer Hommage auf Hollywood, deren dunkle, mitunter extrem gewalttägige Untertöne nachhaltig verstören.

Filmdaten

Originaltitel
ONCE UPON A TIME ... IN HOLLYWOOD
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2019
Regie
Quentin Tarantino
Buch
Quentin Tarantino
Kamera
Robert Richardson
Schnitt
Fred Raskin
Darsteller
Leonardo DiCaprio (Rick Dalton) · Brad Pitt (Cliff Booth) · Margot Robbie (Sharon Tate) · Al Pacino (Marvin Schwarzs) · Timothy Olyphant (James Stacy)
Länge
159 Minuten
Kinostart
15.08.2019
Genre
Drama | Komödie
Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren