Spider-Man: Far from Home

Action | USA 2019 | Minuten

Regie: Jon Watts

Auf einer Klassenreise durch Europa legt Peter Parker alias Spider-Man in Venedig einem riesigen Wassermonster das Handwerk. Hilfe erhält er dabei von einem neuen Superhelden namens Quentin Beck, der fortan von den italienischen Medien als Mysterio gefeiert wird. Doch der verfolgt trotz seiner scheinbaren Hilfsbereitschaft eine eigene Agenda. Die anfangs oberflächlich-belanglose Komödie über Teenager-Befindlichkeiten und erste Liebeserfahrungen wandelt sich durch die Herausforderungen der neuen Figur zu einem überraschend reizvollen und perfekt animierten Actionfilm, in dem unterschwellig Themen wie Vertrauen, Wahrheit und die Suche nach einem Ersatzvater verhandelt werden. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
SPIDER-MAN: FAR FROM HOME
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2019
Regie
Jon Watts
Buch
Chris McKenna · Erik Sommers
Kamera
Matthew J. Lloyd
Musik
Michael Giacchino
Schnitt
Leigh Folsom Boyd · Dan Lebental
Darsteller
Tom Holland (Peter Parker / Spider-Man) · Zendaya (Michelle Jones) · Jake Gyllenhaal (Quentin Beck / Mysterio) · Cobie Smulders (Maria Hill) · Samuel L. Jackson (Nick Fury)
Länge
Minuten
Kinostart
04.07.2019
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Action | Comicverfilmung | Fantasy
Diskussion

Auf einer Klassenfahrt nach Europa muss sich Peter Parker aka Spider-Man nicht nur mit Liebeskummer, sondern auch mit einem Wassermonster und einem neuen Superhelden herumschlagen, der sich perfekt auf Illusionen versteht.

Weit weg von Zuhause, wie es der englischsprachige Untertitel verheißt, ist Peter Parker in der Tat: Gemeinsam mit seinem Kumpel Ned und seinem großen Schwarm Michelle Jones, kurz MJ gerufen, geht es auf Klassenfahrt nach Europa. Für einen Moment wähnt man sich in einer Pauker-Klamotte mit hilflos-doofen Lehrern, aufgeregten Schülern und ersten amourösen Annäherungen. Peters ganzes Bestreben zielt nämlich darauf ab, während des achtstündigen Flugs nach Venedig neben MJ zu sitzen – was prompt schiefgeht.

Regisseur Jon Watts, der schon den Vorgänger Spider-Man: Homecoming inszenierte,

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren