Laurel & Hardy: Our Relations

Komödie | USA 1936 | 74 Minuten

Regie: Harry Lachman

Während Stan und Oliver gutbürgerlich leben und verheiratet sind, erhalten ihre totgeglaubten Zwillingsbrüder, beide Matrosen und die schwarzen Schafe ihrer jeweiligen Familie, Landurlaub. Durch Verwechslungen schlittern die einen in Ehekrisen, die anderen durch einen verschwundenen kostbaren Ring in Schwierigkeiten. Schließlich kommt es noch zu Verfolgungsjagden und Auseinandersetzungen mit Gangstern. Eine verzwickte Doppelgänger-Groteske, die mit ungewöhnlichem Aufwand produziert wurde und zu den besten Filmen des Duos gehört; jenseits des extremen Lachkino-Vergnügens entwickelt das Paar ein Stück (Lebens-)Philosophie, etwa wenn es wie Stehaufmännchen aus der Spielzeugsammlung in Betonkübel eingegossen wird. - Titel der deutschen Erstaufführung 1952: "2 x Dick und 2 x Doof - Spuk aus dem Jenseits"; Neusynchronisation 1966 (gekoppelt mit dem Kurzfilm "Our Wife"); "Die Doppelgänger von Sacramento"; ungekürzte TV-Fassung: "Die lieben Verwandten". - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
OUR RELATIONS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1936
Regie
Harry Lachman
Buch
Richard Connell · Felix Adler
Kamera
Rudolph Maté
Musik
LeRoy Shield
Schnitt
Bert Jordan
Darsteller
Stan Laurel (Stan Laurel / Alf Laurel) · Oliver Hardy (Ollie Hardy / Bert Hardy) · Sidney Toler (Kapitän der Periwinkle) · Daphne Pollard (Mrs. Daphne Hardy) · Betty Healy (Mrs. Betty "Bubbles" Laurel)
Länge
74 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Genre
Komödie | Literaturverfilmung
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren