Stellt Euch vor, es gibt Krieg und keiner geht hin

Komödie | USA 1969/70 | 113 Minuten

Regie: Hy Averback

Bei einer Tanzveranstaltung, die den gutnachbarlichen Beziehungen dienen soll, geraten die Bürger eines Provinzstädtchens im tiefsten Süden mit den Soldaten der nahe gelegenen Garnison aneinander. Angeheizt von Alkohol und Eifersüchteleien, steigert sich der Streit bis hin zum Einsatz schwerer Waffen. Schwerfällige Militärklamotte, die sich mit wenig überzeugenden Darstellern unentschieden zwischen Ernst und Heiterkeit windet. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SUPPOSE THEY GAVE A WAR AND NOBODY CAME? | WAR GAMES
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1969/70
Regie
Hy Averback
Buch
Don McGuire · Hal Captain
Kamera
Burnett Guffey
Musik
Jerry Fielding
Schnitt
John F. Burnett
Darsteller
Brian Keith (Michael Nace) · Tony Curtis (Shannon Gambroni) · Ernest Borgnine (Sheriff) · Tom Ewell (Billy Joe) · Ivan Dixon (Sgt. Jones)
Länge
113 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren