Die nackte Kanone 33 1/3

Komödie | USA 1993 | 83 Minuten

Regie: Peter Segal

Dritte Folge der "Police Squad"-Parodien um einen inzwischen zur lebenden Cartoonfigur hochstilisierten Polizeileutnant, der inkognito ins Zuchthaus eingeschleust wird, um einem Terroristen das Handwerk zu legen. In ihrer Respektlosigkeit immer noch funktionierende Satire, die jedoch mehr Glück mit der Parodie berühmter und weniger rühmlicher Filmvorbilder hat als mit dem voraussehbaren, plumpen Handlungsgerüst und grellen Geschmacklosigkeiten. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE NAKED GUN 33 1/3: THE FINAL RESULT
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1993
Regie
Peter Segal
Buch
Pat Proft · David Zucker · Robert LoCash
Kamera
Robert Stevens
Musik
Ira Newborn
Schnitt
James Symons
Darsteller
Leslie Nielsen (Lt. Frank Drebin) · Priscilla Presley (Jane Spencer) · George Kennedy (Ed Hocken) · O.J. Simpson (Nordberg) · Fred Ward (Rocco)
Länge
83 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs.

Verleih DVD
Paramount (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl., DS dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Die Zucker-Brüder haben sich mit Filmen wie "Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug" (fd 22 711), "Top Secret" (fd 24 892) und den ersten beiden Folgen der "Nackten Kanone" als würdige Nachfolger der Marx Brothers etabliert (vgl. fd 16/1991, S. 8). Mehr als jede andere Filmkomik der letzten Jahrzehnte (einschließlich Woody Allen) profilierte sich ihr Humor als anarchische Zeitsatire, stets auch deren Spiegelung auf Leinwand und Bildschirm zur Zielscheibe ihres respektlosen Umgangs mit den Klischees unserer Gesellschaft und ihrer Medienabbilder machend. Daß sich das Team

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren