Treffpunkt Aimée

Krimi | DDR 1956 | 75 Minuten

Regie: Horst Reinecke

Kriminalfilm um Igelitpulver-Schiebung nach West-Berlin. Dreh- und Angelpunkt ist ein luxuriöses Nachtlokal im Westen der Stadt, wo sich die Mitglieder des Schieberrings, von denen zwei im Osten Berlins arbeiten, treffen, um aus der Spaltung der Stadt ihr Kapital zu schlagen. Die Tochter des ermittelnden Kriminalrats verstrickt sich in den Fall sowie die methodischen Ermittlungen der Polizisten. Ein spannender, wenn auch mit kleinen inszenatorischen Schönheitsfehlern behafteter Film, um Wirklichkeitsnähe bemüht, ohne tendenziös zu verzeichnen. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1956
Regie
Horst Reinecke
Buch
Gerhard Neumann
Kamera
Erwin Anders
Musik
Hans Hendrik Wehding
Schnitt
Christa Wernicke
Darsteller
Renate Küster (Ursula) · Günther Simon (Wendt) · Rolf Moebius (Dr. Markus) · Paul R. Henker (Schubert) · Gisela May (Erika)
Länge
75 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Krimi
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren