Dr. Jekyll & Mr. Hyde (1920)

Horror | USA 1920 | 65 Minuten

Regie: John S. Robertson

Stummfilmverfilmung der berühmten Erzählung von Robert Louis Stevenson und einer erfolgreichen romantisierenden Bühnenadaption um den jungen Arzt Henry Jekyll, der sich durch Experimente in sein böses Alter Ego Hyde verwandelt und in dessen Gestalt Untaten verübt. Der stimmungsvolle Horrorfilm besitzt vor allem durch die sensationelle Leistung von John Barrymore in der Doppel-Hauptrolle Klassikerstatus, indem er die Verwandlung teilweise ohne Zuhilfenahme der exzellenten Maskenarbeit bewältigte. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
DR. JEKYLL AND MR. HYDE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1920
Regie
John S. Robertson
Buch
Clara S. Beranger
Kamera
Roy Overbaugh
Darsteller
John Barrymore (Dr. Henry Jekyll / Mr. Edward Hyde) · Brandon Hurst (Sir George Carewe) · Martha Mansfield (Millicent Carewe) · Charles Lane (Dr. Lanyon) · Cecil Clovelly (Edward Enfield)
Länge
65 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Horror | Literaturverfilmung | Stummfilm

Heimkino

Verleih DVD
AL!VE Studio Hamburg (Kolorierte Fassung)
DVD kaufen

Stummfilmadaption der berühmten Erzählung von Robert Louis Stevenson um den jungen Arzt Henry Jekyll, der sich durch Experimente in sein böses Alter Ego Edward Hyde verwandelt.

Diskussion

Die Begegnung mit dem eigenen Ich, das bestürzende Zusammentreffen mit einem Doppelgänger zählt zu den stärksten Horrormotiven überhaupt. Das hat jüngst erst Jordan Peele mit Wir demonstriert, in dem eine US-amerikanische Durchschnittsfamilie von lebenden Spiegelbildern ihrer selbst terrorisiert wird.

Mit „The Strange Case of Dr. Jekyll and Mr. Hyde“ hat Robert Louis Stevenson Ende des 19. Jahrhunderts einen Klassiker der Gruselliteratur geschrieben. In diesem Roman findet keine Begegnung des Helden mit seinem Doppelgänger statt, sondern der edle, aber ehrgeizige Arzt und Wissenschaftler Dr. Jekyll verwandelt sich selbst in den bösartigen Mr. Hyde. Zunächst ist es ein von Jekyll gemixtes Elixier, das dieser im Selbstversuch zu sich nimmt und dadurch zu seinem Alter Ego Mr. Hyde mutiert. Doch bald kann Jekyll die Verwandlung nicht mehr kontrollieren; sie findet auch ohne Droge statt. Am Ende hat Hyde gänzlich von Jekyll Besitz ergriffen, und nur durch Hydes gewaltsamen Tod

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren