Der letzte Atemzug - Gefangen am Meeresgrund

Dokumentarfilm | Großbritannien/Belgien/Schweden 2018 | 84 Minuten

Regie: Richard da Costa

Auf Hochspannung getrimmter Dokumentarfilm über eine brenzlige Situation auf dem Grund der Nordsee: 2012 gerieten Tiefseetaucher bei Arbeiten an einer Ölplattform durch eine stürmische Wetterlage an der Meeresoberfläche in Bedrängnis. Einer von ihnen schaffte es nicht zurück in die rettende Taucherkugel und musste mit Sauerstoff für wenige Minuten zurückbleiben, während seine Kollegen ihn zu retten versuchten. Der Film arbeitet sich mit den Mitteln eines Thrillers auf seinen Höhepunkt zu, wobei er mit Bildmaterial von dem Tag selbst, Nachstellungen und Interviews arbeitet. Seine Faszination für das Taucher-Metier überdeckt dabei allerdings die Frage nach den Gründen für das Unglück. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
LAST BREATH
Produktionsland
Großbritannien/Belgien/Schweden
Produktionsjahr
2018
Regie
Richard da Costa · Alex Parkinson
Buch
Alex Parkinson
Kamera
Alistair McCormick
Musik
Paul Leonard-Morgan
Schnitt
Sam Rogers
Länge
84 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren