In den Straßen der Bronx

Drama | USA 1993 | 121 Minuten

Regie: Robert De Niro

Ein heranwachsender Junge wird in New Yorks Italienerviertel von einem lokalen Gangsterboß unter die Fittiche genommen, ohne freilich zur Kriminalität angehalten zu werden. Das Regiedebüt von Robert De Niro: Originellen Einzelszenen, sorgsam rekonstruierten Milieus und der stimmigen ambivalenten Zeichnung der Gangsterfigur steht eine schwerfällige Dramaturgie gegenüber, deren Nachteile auch von den guten Darstellern kaum aufgewogen werden. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
A BRONX TALE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1993
Regie
Robert De Niro
Buch
Chazz Palminteri
Kamera
Reynaldo Villalobos
Musik
Jeffrey Kimball
Schnitt
David Ray · Robert Q. Lovett
Darsteller
Robert De Niro (Lorenzo) · Chazz Palminteri (Sonny) · Lillo Brancato (Calogero 17jährig) · Francis Capra (Calogero neunjährig) · Taral Hicks (Jane Williams)
Länge
121 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
EuroVideo (FF P&S, DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Dieser Film verdankt seine Entstehung der Faszination und Kollaboration zweier ungleicher Schauspieler, des arrivierten Stars Robert De Niro und des weitgehend unbekannten Neulings Chazz Palminteri. Der eine hegte seit langem den Wunsch, auch einmal hinter der Kamera zu stehen; der andere hatte sich erfolgreich als Autor betätigt und die Erinnerungen an seine Jugend im New Yorker Italienerviertel zuerst zu einem Fünf-Minuten-Monolog, dann zu einem abendfüllenden Bühnenstück ausgebaut, in dem er alle 19 Rollen selbst spielte. De Niro fühlte sich von dem Stoff und von dem Doppeltalent Palmin-teris vermutlich deshalb so angesprochen, weil sie zwei Saiten in ihm zum Klingen brachten: die eigene Jugend und seine größten Erfolge als Schauspieler. Unter der Regie von Martin Scorsese, Francis Coppola, Sergio Leone und Brian De Palma hat er sich Milieu und Charaktere der Bronx erarbeitet, bis sie im Bewußtsein des Kinopublikums geradezu mit ihm identifiziert wurden. In dieser Umgebung fühlte er sich sicher genug, um den Versuch einer ersten eigenen Inszenierung zu wagen. Dafür war er bereit, als Schauspieler ins zweite Glied zurückzutreten und einen neun -bzw. (

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren