Komödie | USA 2019 | 102 Minuten

Regie: Olivia Wilde

Zwei ausgezeichnete Schülerinnen, die ihr ganzes High-School-Leben dem Lernen gewidmet haben, erfahren am Tag des Abschlussballs, dass ihre feierfreudigen Mitschüler ebenfalls optimistisch in die Zukunft blicken können. Kurz entschlossen machen sie sich daran, das Versäumte in einer Nacht nachzuholen und auch einmal über die Stränge zu schlagen. Zwischen Humor und dramatischen Momenten gut ausbalancierte High-School-Komödie, die mit originellen visuellen Ideen überzeugt und von ihren erfrischenden Hauptdarstellerinnen lebt. Zu Gunsten leichter Unterhaltung verzichtet der versöhnliche Film aber oftmals auf Tiefgang. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
BOOKSMART
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2019
Regie
Olivia Wilde
Buch
Emily Halpern · Sarah Haskins · Susanna Fogel · Katie Silberman
Kamera
Jason McCormick
Musik
Dan the Automator
Schnitt
Jamie Gross
Darsteller
Kaitlyn Dever (Amy) · Beanie Feldstein (Molly) · Jessica Williams (Miss Fine) · Jason Sudeikis (Rektor Brown) · Lisa Kudrow (Charmaine)
Länge
102 Minuten
Kinostart
14.11.2019
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

Eine Teenie-Komödie um zwei Mädchen, die als „Bücherwürmer“ in der Schule zwar erfolgreich sind, plötzlich aber fürchten, zu viel vom wahren Leben versäumt zu haben.

Diskussion

Das Genre der Teenager- oder High-School-Komödien hat in den USA eine lange Tradition. Berühmt-berüchtigt sind nicht zuletzt Filme wie American Pie und seine zahlreichen Epigonen, die das Thema der amoklaufenden Teenie-Hormone als Steilvorlage für derben Humor mit reichlich Körperflüssigkeiten nutzen. Es geht freilich auch anders, sensibler, und das Regiedebüt der Schauspielerin Olivia Wilde ist einer jener Filme, die das vormachen. „Booksmart“ verzichtet weitgehend auf Gags unter der Gürtellinie und stellt zwei junge Mädchen in den Vordergrund der Geschichte: Amy (Kaitlyn Dever) und Molly (

Filmdienst Plus

Kommentar verfassen

Kommentieren