Milchkrieg in Dalsmynni

Tragikomödie | Island/Dänemark/Deutschland/Frankreich 2019 | 92 Minuten

Regie: Grímur Hákonarson

Ein Ehepaar betreibt im Norden Islands eine kleine, aber hochverschuldete Milchfarm, die Teil einer Genossenschaft ist. Als der Mann bei einem Autounfall verunglückt, nimmt die Frau entschlossen den Kampf gegen die korrupte Handelsgesellschaft auf. Anfangs findet sie bei den anderen Bauern wenig Gehör, doch das ändert sich mit der Zeit. Die in der Tradition der neuen „isländischen Welle“ stehende Heldinnen-Erzählung fällt mitunter etwas hastig und kontextlos aus und formuliert ihre Kritik an der globalisierten Ökonomie eher zwischen den Zeilen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
HÉRAÐIÐ
Produktionsland
Island/Dänemark/Deutschland/Frankreich
Produktionsjahr
2019
Regie
Grímur Hákonarson
Buch
Grímur Hákonarson
Kamera
Mart Taniel
Musik
Valgeir Sigurdsson
Schnitt
Kristján Lodmfjörd
Darsteller
Arndís Hrönn Egilsdóttir (Inga) · Sveinn Ólafur Gunnarsson (Friðgeir) · Daniel Hans Erlendsson (Heiðar) · Hafdís Helga Helgadóttir (Katla) · Alfrun Rose (Ása)
Länge
92 Minuten
Kinostart
09.01.2020
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Tragikomödie

Heimkino

Verleih DVD
Alamode
DVD kaufen

Nach dem Tod ihres Mannes nimmt eine isländische Bäuerin den Kampf gegen die korrupten Machenschaften einer Genossenschaft auf.

Diskussion

Ein durchschnittlicher Lebenslauf im abgelegenen Norden Islands sieht in etwa so aus: Grundschule, Arbeit auf dem Hof der Eltern, 20 Milchkühe, Eintritt in die Bauernpartei, mehr Kühe, aktive Mitgliedschaft in der Genossenschaft. Diese biografischen Stationen werden in „Milchkrieg in Dalsmynni“ von Grímur Hákonarson bei der Beerdigung des schwer verschuldeten Milchbauern Reynir aufgezählt. Der ist eines Nachts mit dem Auto verunglückt. Die Polizei spricht von „offenen Fragen“.

Eine Art Signatur

„Milchkrieg in Dalsmynni“ beginnt wie ein Krimi im Bauernmilieu, verlagert seinen Schwerpunkt aber schnell zu der Frage, ob es der verwitweten Milc

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren