Explosiv - Blown Away

Action | USA 1993 | 121 Minuten

Regie: Stephen Hopkins

Die Racheaktion eines entflohenen IRA-Sträflings, der Bostoner Spezialeinheiten und einen ehemaligen Freund mit Bombenanschlägen in Atem hält. Mehr an Pyromanie als an Glaubwürdigkeit der Charaktere und Ereignisse interessiert, beutet der Film den irischen Freiheitskampf als Hintergrund für ein oberflächliches Action-Spektakel aus.

Filmdaten

Originaltitel
BLOWN AWAY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1993
Regie
Stephen Hopkins
Buch
Joe Batteer · John Rice
Kamera
Peter Levy
Musik
Alan Silvestri
Schnitt
Tim Wellburn
Darsteller
Jeff Bridges (Dove) · Tommy Lee Jones (Gaerity) · Suzy Amis (Kate) · Lloyd Bridges (Max) · Forest Whitaker (Franklin)
Länge
121 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Action

Heimkino

Verleih DVD
Fox (2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
"Blown Away" ist ein Film, der das ganze Dilemma heutiger Studiopolitik verdeutlicht. Eine Story wird auf Grund ihres Potentials für ausgetüftelte Special Effects in den Produktionsprozeß eingeschleust, vielfach (wie hier) von gleich mehreren Autoren "maßgeschneidert", einem technisch versierten Team anvertraut und mit kostspieligen "Production Values" aufgemotzt, ohne daß sich irgendjemand darüber Gedanken machen würde, ob so altmodische, aber nach wie vor nicht unwichtige Details wie Glaubwürdigkeit der Situationen und Überzeugungskraft der Charaktere gewahrt sind. "Explosiv - Blown Away" gelingt es mehrmals, die Aufmerksamkeit des Publikums mit pyromanen Spezialitäten zu wecken, doch die Personen der Handlung könnten einem kaum gleichgültiger sein. Im Verlauf des Films wird man sogar dazu verführt, sich noch weniger realen Hintergrund zu wünschen, als das lücken

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren