Drama | Australien 2019 | 320 (6 Folgen) Minuten

Regie: Emma Freeman

Eine australische Miniserie rund um ein Flüchtlings-Auffanglager irgendwo in der australischen Wüste. In dem Lager kreuzen sich die Schicksale von vier Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen, wodurch unterschiedliche Perspektiven auf die Flüchtlingssituation ins Spiel kommen. Im Zentrum stehen u.a. eine junge Frau, die sich in eine Sekte verstrickt hat und eigentlich Australien verlassen will, dann aber ohne gültige Papiere in dem Lager landet, ein afghanischer Mann, der seine Familie retten will, ein Wärter, für den sein Verdienst eine wichtige soziale Verbesserung bedeutet, und die Generaldirektorin der Einwanderungsbehörde. Die Verquickung dieser Geschichten gelingt daramturgisch stimmig und entwirft ein vielschichtiges Bild der Folgen der australischen Einwanderungspolitik, das eindringlich moralische Dilemmata aufzeigt und sich einfache Antworten versagt. Getragen wird die Miniserie durch ein hervorragendes DarstellerInnen-Ensemble. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
STATELESS
Produktionsland
Australien
Produktionsjahr
2019
Regie
Emma Freeman · Jocelyn Moorhouse
Buch
Elise McCredie · Belinda Chayko
Kamera
Bonnie Elliott
Musik
Cornel Wilczek
Schnitt
Mark Atkin · Martin Connor
Darsteller
Yvonne Strahovski (Sofie Werner) · Jai Courtney (Cam Sandford) · Asher Keddie (Clare Kowitz) · Fayssal Bazzi (Ameer) · Dominic West (Gordon Masters)
Länge
320 (6 Folgen) Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama | Serie

Australische Miniserie, die auf sehr differenzierte und spannende Weise die Migrations- und Asylpolitik Australiens in den Blick nimmt, indem sie von vier Personen erzählt, die in einer der berüchtigten Einwanderungshaftanstalten Australiens aufeinandertreffen.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren