The Manster - Halber Mensch, halbes Monster

Horror | Japan/USA 1959 | 76 Minuten

Regie: George P. Breakston

Ein japanischer Wissenschaftler forscht heimlich daran, die Menschheit durch künstlich hereigeführte Mutationen evolutionär weiterzuentwickeln; seine bisherigen Experimente sind allerdings monströs schief gegangen. Ein amerikanischer Journalist, der ihn interviewen will, wird kurzerhand zum neuesten unfreiwilligen Versuchskaninchen gemacht, mit erschreckenden Folgen: in ihm manifestiert sich ein triebhaft-mörderisches zweites Selbst, das mehr und mehr die Kontrolle übernimmt und ihm schließlich als monströses Wesen aus dem eigenen Körper wächst. Eine amüsant-trashige Monsterfilm-Variation des "Dr. Jekyll und Mr. Hyde"-Motivs einer Persönlichkeitsspaltung, angereichert durch viel Japan-Exotismus, melodramatische Verwicklungen um die gefährdete Ehe des Helden und seine Affäre mit der "femme fatale"-haften Assistentin des Wissenschaftlers sowie einem spektakulären Action-Finale, in dem eine Verfolgungsjagd mit der Polizei darin gipfelt, dass der Held und sein zweites Ich auf einem feuerspukenden Vulkan miteinander ringen. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
THE MANSTER
Produktionsland
Japan/USA
Produktionsjahr
1959
Regie
George P. Breakston
Buch
William J. Sheldon · George P. Breakston
Kamera
David Mason
Musik
Hirooki Ogawa
Schnitt
Kenneth G. Crane
Darsteller
Peter Dyneley (Larry Stanford) · Jane Hylton (Linda Standford) · Jerry Ito (Polizei Superintendant Aida) · Tetsu Nakamura (Dr. Robert Suzuki) · Terri Zimmern (Tara)
Länge
76 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Horror | Science-Fiction

Heimkino

Die DVD enthält den Film sowohl in kolorierter als auch in Schwarz-Weiß-Version.

Verleih DVD
Studio Hamburg
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren