Endlich Tacheles

Dokumentarfilm | Deutschland 2020 | 104 Minuten

Regie: Jana Matthes

Ein jüdisches Mädchen und ein SS-Offizier sind die Protagonisten des Computerspiels, das ein junger Berliner Game-Designer entwickelt. Die Geschichte soll sich an den Erlebnissen seiner Großmutter im Krakauer Ghetto orientieren. Damit will der jüdische Spieleerfinder gegen den Opferstatus des Judentums rebellieren, womit er in seiner Familie auf starken Widerstand stößt. Bei den Recherchen in der Vergangenheit merken die Nachfahren aber schnell, dass die Dinge komplizierter sind und Auswirkungen bis in die Gegenwart haben. Eine schmerzhafte Auseinandersetzung beginnt.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2020
Regie
Jana Matthes · Andrea Schramm
Buch
Jana Matthes · Andrea Schramm
Kamera
Lars Barthel
Länge
104 Minuten
Kinostart
14.10.2021
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren