The King of Staten Island

Drama | USA 2020 | 137 Minuten

Regie: Judd Apatow

Der frühe Verlust des Vaters bei einem Feuerwehreinsatz lastet schwer auf einem jungen Mann, der sich im abgehangenen New Yorker Stadtbezirk Staten Island mit seinen Kiffer-Freunden vor dem Erwachsenwerden drückt. Hinter Tattoo-Leidenschaft und coolen Sprüchen verbirgt er tiefe Verletzungen, bis ein neuer Partner seiner Mutter seine Passivität herausfordert. Eine trotz ihrer Länge kurzweilige dramatische Komödie, die auch soziopolitisch-kritische Töne anschlägt und tragische Züge besitzt. Während sie mit einigen witzigen Einfällen auftrumpft, lebt sie vor allem von ihrer Besetzung, allen voran dem Hauptdarsteller, auf dessen Biografie der Film lose basiert. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
THE KING OF STATEN ISLAND
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2020
Regie
Judd Apatow
Buch
Pete Davidson · Judd Apatow · Dave Sirus
Kamera
Robert Elswit
Musik
Michael Andrews
Schnitt
William Kerr · David Rubin
Darsteller
Pete Davidson (Scott) · Marisa Tomei (Margie Carlin) · Maude Apatow (Claire Carlin) · Bel Powley (Kelsey) · Pamela Adlon (Gina)
Länge
137 Minuten
Kinostart
30.07.2020
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama | Komödie

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs Judd Apatow mit dem Darsteller/Co-Autor Pete Davidson sowie ein Feature mit zehn im Film nicht verwendeten Szenen (15 Min.) plus zwei zusätzlicher alternativer Filmenden (4 Min.). Die weit umfangreichere BD enthält zudem u.a. die Featurettes „Der Junge aus Staten Island“ (19 Min.), in dem Pete Davidson auf seine Kindheit und deren Einfluss auf das Drehbuch eingeht, sowie „Judd Apatows Produktionstagebücher“ (31 Min.). Die BD ist mit dem Silberling 2020 ausgezeichnet.

Verleih DVD
Universal (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Universal (16:9, 2.35:1, dolby_Atmos engl., DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Dramatische Komödie um einen vom frühen Tod des Vaters traumatisierten jungen Mann, der passiv vor sich hinlebt, bis ein neuer Partner seiner Mutter ihn aus seiner Bahn wirft.

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren