Maigret - Um eines Mannes Kopf

Krimi | Frankreich 1933 | 95 Minuten

Regie: Julien Duvivier

Ein hochintelligenter, skrupelloser Manipulator greift den Wunsch eines Spielers nach dem Tod seiner reichen Tante auf, tötet diese und schiebt die Schuld auf einen geistig beeinträchtigten Lieferburschen. Kommissar Maigret zweifelt jedoch an dem scheinbar eindeutigen Fall und verhilft dem Verdächtigen sogar zur Flucht, um den wahren Schuldigen unter Druck zu setzen. Eine stilistisch ausgefeilte frühe Simenon-Verfilmung mit ausgezeichneten Darstellern. Durch die meisterhaft wiedergegebene düstere Stimmung und die genaue Psychologie gehört der Krimi zu den besten Maigret-Adaptionen überhaupt. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LA TÊTE D'UN HOMME
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1933
Regie
Julien Duvivier
Buch
Julien Duvivier · Pierre Calmann · Louis Delaprée
Kamera
Armand Thirard
Musik
Jacques Dallin
Schnitt
Marthe Poncin
Darsteller
Harry Baur (Kommissar Jules Maigret) · Valéry Inkijinoff (Radek) · Alexandre Rignault (Joseph Heurtin) · Gina Manès (Edna Reichberg) · Gaston Jacquet (Willy Ferrière)
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Sehenswert ab 16.
Genre
Krimi | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren