Das Mädchen und die Spinne

Drama | Schweiz 2021 | 95 Minuten

Regie: Ramon Zürcher

Als eine junge Frau aus der Wohngemeinschaft mit ihrer Freundin auszieht, bricht eine über Jahre gewachsene Einheit auf und hinterlässt auch im Leben benachbarter Figuren Risse. Ein filmisch elaborierte Beziehungskarussell, in dem Menschen, Tiere, Dinge, Blicke, Handlungen, Worte, Klänge und Farben wie Scharniere ineinandergreifen. Eine mal komische, mal abgründige Erzählung über fehlbare Beziehungen, unerfülltes Begehren, Nähe und Einsamkeit. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
DAS MÄDCHEN UND DIE SPINNE
Produktionsland
Schweiz
Produktionsjahr
2021
Regie
Ramon Zürcher · Silvan Zürcher
Buch
Ramon Zürcher · Silvan Zürcher
Kamera
Alexander Haßkerl
Musik
Philipp Moll
Schnitt
Ramon Zürcher · Katharina Bhend
Darsteller
Henriette Confurius (Mara) · Liliane Amuat (Lisa) · Ursina Lardi (Astrid) · Flurin Giger (Jan) · André Hennicke (Jurek)
Länge
95 Minuten
Kinostart
24.06.2021
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama

Eine junge Frau zieht aus der Wohngemeinschaft mit ihrer Freundin aus, was auch im Leben benachbarter Menschen Risse hinterlässt. Ein poetisches Panoptikum menschlicher Beziehungsformen.

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren