Das Land meines Vaters

Drama | Frankreich/Belgien 2019 | 103 Minuten

Regie: Edouard Bergeon

Ende der 1970er-Jahre kehrt der Sohn einer Bauernfamilie nach einem Aufenthalt in den USA in seine Heimat zurück und übernimmt den Familienhof. Mitte der 1990er-Jahre hat er seinen Besitz zwar vergrößert, doch fressen die Schulden seine Energie immer weiter auf. Ein über mehrere Jahrzehnte entfaltetes Drama des französischen Bauernstands und dem zunehmenden Druck auf die Landwirtschaft.

Filmdaten

Originaltitel
AU NOM DE LA TERRE
Produktionsland
Frankreich/Belgien
Produktionsjahr
2019
Regie
Edouard Bergeon
Buch
Edouard Bergeon · Emmanuel Courcol · Bruno Ulmer
Kamera
Éric Dumont
Musik
Thomas Dappelo
Schnitt
Luc Golfin
Darsteller
Guillaume Canet (Pierre Jarjeau) · Veerle Baetens (Clarie Jarjeau) · Anthony Bajon (Thomas Jarjeau) · Rufus (Jacques Jarjeau) · Samir Guesmi (Mehdi)
Länge
103 Minuten
Kinostart
18.11.2021
Genre
Drama

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren