Friedliche Weihnachten

Drama | Deutschland 2022 | (6 Folgen) Minuten

Regie: Sebastian Sorger

Ein junges Paar gibt dem Druck seiner Verwandten nach, dass Weihnachten im Kreis der Familie gefeiert werden muss, und um sowohl der Familie der Frau als auch des Mannes gerecht zu werden, laden die beiden zur gemeinsamen Großfeier in ein Chalet in den österreichischen Bergen. Dabei prallen allerdings nicht nur höchst unterschiedliche soziale Welten aufeinander, sondern eine im Raum stehende Lüge birgt jede Menge Fettnäpchen-Potenzial. Eine vergnügliche, wenn auch nur selten urkomische weihnachtliche Comedy-Serie, deren zentrales Paar im Vergleich zu den lustvoll-karikierenden Nebendarstellern etwas blass bleibt. Der Plot um echte Gefühle und ein Täuschungsmanöver hätte eigentlich in ein Spielfilmformat gepasst und wird durch Seitenstränge, die etwas oberflächlich geraten, gestreckt. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2022
Regie
Sebastian Sorger
Buch
Julia Bachmann · Felix Bärwald
Kamera
Namche Okon
Schnitt
Sabine Rottmann
Darsteller
Timur Bartels (Anton Lewandowski) · Valerie Huber (Johanna Hansen) · Uwe Ochsenknecht (Prof. Dr. Dr. Dietrich Hansen) · Esther Schweins (Frau Hansen) · Matthias Komm (Herr Lewandowski)
Länge
(6 Folgen) Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Ab 12.
Genre
Drama | Komödie | Serie | Weihnachtsfilm

Ein junges Liebespaar organisiert das erste gemeinsame Weihnachtsfest seiner beiden Familien. Da dabei aber eine Lüge im Raum steht, lauern jede Menge Fettnäpfchen.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren