Die bleierne Zeit

Drama | BR Deutschland 1981 | 107 Minuten

Regie: Margarethe von Trotta

Zwei Schwestern, Töchter eines evangelischen Pfarrers, engagieren sich politisch. Während die eine den Weg der kleinen Schritte geht, taucht die andere in Terror-Kreisen unter. Als die Jüngere im Gefängnis stirbt, versucht die Schwester, die Umstände ihres Todes zu ergründen. Eine Mischung aus politisch-theoretischem Planspiel und psychologischem Melodram, das an Hand einer subjektiv beleuchteten Schwesternbeziehung das Problem des politischen Widerstands zu behandeln versucht. Trotz der Parteilichkeit - die "andere Seite" des Terrorismus, die der Opfer, wird völlig ausgespart - ein thematisch wichtiger, diskussionswerter Beitrag zum Problem des Terrorismus. - Ab 16 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1981
Regie
Margarethe von Trotta
Buch
Margarethe von Trotta
Kamera
Franz Rath
Musik
Nicolas Economou
Schnitt
Dagmar Hirtz
Darsteller
Jutta Lampe (Juliane) · Barbara Sukowa (Marianne) · Rüdiger Vogler (Wolfgang) · Verenice Rudolph (Sabine) · Luc Bondy (Werner)
Länge
107 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16 möglich.
Genre
Drama | Melodram

Heimkino

Special Edition bei Studiocanal (2019): Digital restauriert, inkl. eines 24-seitiges Booklets; ein Interview mit Margarethe von Trotta und ein Interview mit Barbara Sukowa.

Verleih DVD
Studiocanal
Verleih Blu-ray
Studiocanal
DVD kaufen
Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren