Ein letzter Wille

Drama | Deutschland 1993 | 92 Minuten

Regie: Kai Wessel

Eine Zahntechnikerin wird zu ihrer sterbenden Mutter in die Lüneburger Heide gerufen. Gemeinsam mit ihrem Bruder pflegt sie die alte Frau, die nicht sterben kann, bevor nicht ihr letzter Wille erfüllt ist. Sie will nicht auf dem Friedhof im Nachbarort begraben werden, sondern im eigenen Eichenwäldchen. Die beiden Kinder nehmen den Kampf mit der Bürokratie auf und finden Verbündete. Ein moderner Heimatfilm ohne dramaturgische Höhepunkt, der seine Geschichte in den ruhigen Rhythmus der herbstlichen Heidelandschaft einbettet. Ein (fürs Fernsehen produzierter) Film über das Sterben in Würde, die Gegensätze von Tradition und Moderne, über Bewußtsein und Identität. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1993
Regie
Kai Wessel
Buch
Beate Langmaack
Kamera
Achim Poulheim
Musik
Michael Haase
Darsteller
Angela Winkler (Susanne Elling) · Gottfried John (Paul Elling) · Lotte Loebinger (Tine Elling) · Kirsten Dene (Ebba Lütjohann) · Gerhard Garbers
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren