Das Geheimnis der Braut

- | USA 1995 | 95 Minuten

Regie: Kayo Hatta

Um dem sozialen Elend zu entfliehen, verließen Anfang des 20. Jahrhunderts Frauen aus Korea, Okinawa und Japan ihre Heimat und siedelten nach Hawaii über. Nur auf der Grundlage von Fotografien ihrer zukünftigen Ehemänner wagten sie den Exodus. Doch statt Wohlstand und Geborgenheit erwarteten sie meist harte Arbeit und Abhängigkeit. Der episch angelegte vielschichtige Debütfilm zeichnet sowohl die Charaktere als auch das soziale Milieu glaubhaft nach. Weder idealisierend noch kitschig, fesselt er durch die einfühlsame Entwicklung der Geschichte. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
PICTURE BRIDE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1995
Regie
Kayo Hatta
Buch
Kayo Hatta · Mari Hatta
Kamera
Claudio Rocha
Musik
Mark Adler
Schnitt
Lynzee Klingman · Mallory Gottlieb
Darsteller
Youki Kudoh (Riyo) · Akira Takayama (Matsuji) · Tamlyn Tomita (Kana) · Cary-Hiroyuki Tagawa (Kanzaki) · Toshirô Mifune (Benshi)
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion
Picture Brides nannte man in Japan Anfang dieses Jahrhunderts Mädchen, die nur auf der Grundlage von Fotografien ihrer künftigen Männer nach Hawaii übersiedelten, um dort zu heiraten. Mehr als 20.000 Eheschließungen kamen auf diese Weise zustande. Ein Exodus, dessen Ursache im sozialen Elend des japanischen Mutterlandes wurzelte. Versuche, das alte Feudalsystem in einen modernen Staat umzuwandeln, waren in Massenarbeitslosigkeit und Instabilität gemündet. Die japanischamerikanische Regisseurin Kayo Hatta hat in ihrem Debüt diesen historischen Hintergrund nun erstmals für einen Spielfilm aufgegriffen. Und sie wandte sich damit auch den eigenen biografischen Wurzeln zu: das Schicksal der Protagonisten ist dem ihrer Großeltern nachempfunden.

Riyo geht als 16jährige den Weg von Japan nach Hawaii. Als Vollwaise, die in Yokohama von Verwandten abhängig ist, erscheint ihr die Übersiedlung nicht als I

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren