Wenn Lucy springt

Komödie | USA 1995 | 92 Minuten

Regie: Eric Schaeffer

Eine Psychotherapeutin und ein Lehrer, die sich in New York eine Wohnung teilen, wollen sich von der Brooklyn Bridge stürzen, wenn sie am 30. Geburtstag der Frau noch nicht den Partner fürs Leben gefunden haben. Es bleiben ihnen vier Wochen, in denen sie einen verrückten Maler kennenlernt und er endlich die blonde Schönheit, die gegenüber wohnt und die er seit Jahren anbetet und malt. Eine romantische Komödie, die zu keiner plastischeren Darstellung der Lebensumstände ihrer Figuren findet und in einige konventionelle Handlungsmuster verfällt. Zugleich aber gelingen einige stimmige Dialoge, die die Verunsicherung der vorgestellten Generation andeuten. - Ab 16 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
IF LUCY FELL
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1995
Regie
Eric Schaeffer
Buch
Eric Schaeffer
Kamera
Ron Fortunato
Musik
Charlton Pettus · Amanda Kravat
Schnitt
Susan Graef
Darsteller
Sarah Jessica Parker (Lucy Ackerman) · Eric Schaeffer (Joe MacGonaughgil) · Ben Stiller (Bwick Elias) · Elle Macpherson (Jane Lindquist) · James Rebhorn (Simon Ackerman)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16 möglich.
Genre
Komödie

Diskussion
Dreißig ist ein schreckliches Alter - denken viele 29jährige. Mit 30, so die landläufige Meinung nach dem Ende der Jugendbewegungen, wird man nach Erfolg bewertet, und den Partner fürs Leben sollte man bis dahin auch gefunden haben. Die beiden Helden des Films könnten sich wenigstens zur Hälfte glücklich schätzen, denn Problem Nummer eins existiert für sie nicht. Lucy ist Psychotherapeutin, ihr Mitbewohner Joe ist Lehrer. Während Joe seinen Job mit Leib und Seele betreibt, kommen Lucy manchmal Zweifel am Sinn ihres Tuns - angesichts von Patienten, die es offenbar nur aus Langeweile zur Therapie treibt. Dafür schwebt den beiden die Vision einer eigenen Privatschule vor. Das Problem, das beide wirklich bewegt, ist die Suche nach der wahren Liebe. Lucy steckt in einer Beziehung zu einem Jungen, den sie nicht liebt,

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren