Schön ist die Jugendzeit

- | Schweden/Dänemark 1995 | 130 Minuten

Regie: Bo Widerberg

Während des Zweiten Weltkriegs beginnt in Malmö ein 14jähriger Schüler ein Liebesverhältnis mit seiner mehr als zwei Jahrzehnte älteren Lehrerin. Als er ihren Mann kennen- und schätzenlernt, entfremdet er sich allmählich der Geliebten, die zum rächenden Gegenschlag ausholt. Ein behutsam, bei aller Deutlichkeit diskret inszenierter und nuancenreich gespielter Bilderbogen, der sich zu einer intensiven psychologischen Studie über Beginn und Zerfall der Leidenschaft verdichtet. (Videotitel: "Verführung im Klassenzimmer"; Fernsehtitel: "Lehrstunden der Liebe")

Filmdaten

Originaltitel
LUST OCH FÄGRING STOR
Produktionsland
Schweden/Dänemark
Produktionsjahr
1995
Regie
Bo Widerberg
Buch
Bo Widerberg
Kamera
Morton Bruus
Schnitt
Bo Widerberg
Darsteller
Johan Widerberg (Stig) · Marika Lagercrantz (Viola) · Tomas von Brömssen (Frank) · Karin Huldt (Lisbet) · Björn Kjellman (Sigge)
Länge
130 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f

Heimkino

Verleih DVD
Studio Hamburg (16:9, 1.78:1, DD2.0 swe./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Der Titel ist ironisch gemeint. Der Schauplatz: Malmö im neutralen Schweden während des Zweiten Weltkrieges, 1943. Stig, ein ansehnlicher Fünfzehnjähriger, begehrt seine schöne Lehrerin, die ihn auch. Das leidenschaftliche Verhältnis wird nach einiger Zeit vom Ehemann der jungen Frau entdeckt, einem traurig-bizarren und wehrlosen Vertreter für Damenunterwäsche. Als der Junge diesen Mann schätzen lernt und sich seiner Pädagogin entzieht, läßt sie ihn am Ende des Schuljahres durchfallen und vernichtet alle Spuren des Zusammenseins. Enttäuschte und Verletzte bleiben zurück: die Lehrerin, die unter der Zurückweisung so sehr leidet, daß sie zum rächenden Gegenschlag ausholt, der Junge, der öffentlich gedemütigt wird - und überdies seinen Bruder in einem gesunkenen U-Boot verliert - der Ehemann, der sich bis zur Empfindungslosigkeit betri

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren