Das Phantom im Paradies

Komödie | USA 1974 | 91 Minuten

Regie: Brian de Palma

Ein mysteriöser, gewissenloser Popmusik-Magnat schließt einen Pakt mit einem jungen, unbekannten Komponisten, um ihm die Partitur für eine "Faust"-Kantate zu stehlen, die er zur Eröffnung seines neuen Musikpalastes einsetzt. Als der Betrogene durch die Schuld des Managers in eine Plattenpresse gerät, so daß sein Gesicht verunstaltet wird, stülpt er sich eine Vogelmaske über, geistert als rachsüchtiges Phantom durch den Musikpalast und wird schließlich zum Beschützer einer naiven Sängerin. Musikalische Variation des Schauerromans "Das Phantom in der Oper", in der Popmusik nicht einfach als verschönerndes Element dient, sondern dem Medium Film gleichgestellt wird. Trotz einiger Längen zu Beginn hervorragend inszenierte, fesselnde Unterhaltung. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
PHANTOM OF THE PARADISE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1974
Regie
Brian de Palma
Buch
Brian de Palma
Kamera
Larry Pizer
Musik
Paul Williams · George Aliceson Tipton
Schnitt
Paul Hirsch
Darsteller
Gerrit Graham (Beef) · William Finley (Winslow) · Jessica Harper (Phoenix) · Paul Williams (Swan) · George Memmoli (Philbin)
Länge
91 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie | Horror | Musical | Literaturverfilmung

Heimkino

Die Extras der 2-Disc-Special-Edition (DVD, Capelight) enthält die informative „Making of”-Dokumentation „Paradise Regained” (USA 2006, R: Déborah Znaty, 50 Min.). Das Mediabook (DVD plus BD, Black Hill/Koch) enthält indes einen Audiokommentar mit den Darstellern Jessica Harper, Gerrit Graham und den Juicy Fruits (Archie Hahn, Jeffrey Comanor und Peter Eibling). Zudem enthält diese wertig aufgemachte Edition eine Bonus-DVD mit den Features „Guillermo Del Toro interviewt Paul Williams“ (69 Min.), „The Swan Song Fiasco - Änderungen in der Postproduktion“ (11 Min.), „Paradise Lost and Found - Alternative Aufnahmen und Filmfehler“ (13 Min.), „Alvins Kunst und Technik - Eine Betrachtung des Neon-Posters“ (11 Min.) sowie den ausführlichen Interviews mit Brian De Palma (32 Min.), mit Filmmusikkomponist Paul Williams (34 Min.) sowie dem Produzenten Edward R. Pressman (18 Min.). Das Mediabook ist mit dem Silberling 2018 ausgezeichnet.

Verleih DVD
Capelight (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl., Mono dt., dts engl.)
Verleih Blu-ray
Koch/Black Hill (16:9, 1.85:1, dts-HDMA engl., dts-HDMA2.0 dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren