Uli der Knecht

Heimatfilm | Schweiz 1954 | 115 Minuten

Regie: Franz Schnyder

Verfilmung der klassischen Schweizer Volkserzählung "Wie Uli der Knecht glücklich wird" von Jeremias Gotthelf (1841): Ein leichtsinniger junger Bursche und Schürzenjäger entwickelt sich zum pflichtbewußten Mann, der am Ende eine geliebte Frau findet und vom Bodenbauern, in dessen Diensten er steht, den Hof erhält. Eine episch breite, besinnlich und humorvoll zugleich konzipierte Heimaterzählung in behutsam verinnerlichter Darstellung. (Deutscher Titel auch: "Junge Jahre der Liebe"; Fortsetzung: "Uli der Pächter") - Sehenswert ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
ULI DER KNECHT | UELI DER KNECHT
Produktionsland
Schweiz
Produktionsjahr
1954
Regie
Franz Schnyder
Buch
Richard Schweizer · Werner Düggelin · Franz Schnyder
Kamera
Emil Berna
Musik
Robert Blum
Schnitt
Hans Heinrich Egger · Hermann Haller
Darsteller
Hannes Schmidhauser (Uli) · Heinrich Gretler (Johannes, Bodenbauer) · Elisabeth Schnell (Anneliesi) · Gertrud Jauch (Bodenbäuerin) · Liselotte Pulver (Vreneli)
Länge
115 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 12.
Genre
Heimatfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren