Only Lovers Left Alive (3sat)

18.10., 22.25-00.15, 3sat

Diskussion

Sie (Tilda Swinton) trägt weiß von den Schuhen bis in die Haarspitzen; er (Tom Hiddleston) schwarz. Sie streift durch die Gassen in Tanger; er verbarrikadiert sich in einem alten Haus in Detroit. Sie liebt es, am Leben zu sein; er besorgt sich die Munition für den Selbstmord. Eve und Adam sind Vampire, und sie sind Yin und Yang: die perfekten Liebenden.

Filmkritik zu "Only Lovers Left Alive

Die alterslosen Liebenden zehren nicht nur von Blut, sondern ebenso von Kunst, (Pop-)Kultur und Wissenschaft. Doch dann sorgt eine junge Vampirin (Mia Wasikowska) für Unruhe.

Eine Art "Vampirfilm" von Regisseur Jim Jarmusch, der kongenial den Lebensrhythmus und den kulturellen Horizont der uralten Feingeister imaginiert. In der Spannung zwischen Melancholie und Lakonie, Statik und Bewegung entfaltet sich intensiv ein Hohelied der Gegensätze, deren Anziehungskräfte alles lebendig halten. - Sehenswert ab 16.


Foto: ZDF/ARD Degeto/©2013 Wrongway inc/Recorded Pic./Pandora/Le Pacte

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren