Toll trieben es die alten Germanen

Sexfilm | BR Deutschland/Italien 1972 | 102 Minuten

Regie: Pasquale Festa Campanile

Weiterer "Urzeit-Sex-Klamauk" als Verlängerung des Erfolgsfilms "Als die Frauen noch Schwänze hatten": Fünf vertrottelte urgermanische Zottelkerle, die sich eine hübsche "Weibchenfrau" teilen, entdecken das erste Geld, unterjochen eine kleine Steinzeit-Gemeinde und erfahren durch einen findigen Weiberhändler, daß man Liebe auch kaufen kann. Ein äußerst vulgärer Film, noch gröber gestrickt als sein Vorgänger. Unterhaltung auf tiefstem Niveau.

Filmdaten

Originaltitel
QUANDO LE DONNE PERSERO LA CODA
Produktionsland
BR Deutschland/Italien
Produktionsjahr
1972
Regie
Pasquale Festa Campanile
Buch
Marcello Coscia · Ottavio Jemma · Maria Gracia Fiastri
Kamera
Silvano Ippoliti
Musik
Ennio Morricone · Bruno Nicolai
Schnitt
Nino Baragli · Gertrud Petermann
Darsteller
Senta Berger (Filli) · Lando Buzzanca (Ham) · Frank Wolff (Grrr) · Renzo Montagnani (Maluc) · Francesco Mule (Uto)
Länge
102 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; nf
Genre
Sexfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren