Land der schwarzen Sonne

Abenteuer | USA 1989 | 126 Minuten

Regie: Bob Rafelson

In der Mitte des 19. Jahrhunderts verkehrt sich die Freundschaft zweier Forschungsreisender, die sich in zahllosen Abenteuern bewährt hat, in der Heimat zu erbitterter Feindschaft, weil Eifersucht und gesellschaftlicher Ehrgeiz die Gefühle zerstören. Aufwendige, spannende und handwerklich sehr beachtliche Abenteuergeschichte mit guten Darstellerleistungen, basierend auf den Tagebüchern des englischen Afrika-Forschers Richard Burton. Trotz einiger Zugeständnisse an die gängigen Genreklischees und einiger vordergründiger Härten stellt sie ein einfaches, aber sinnfälliges Gleichnis auf die Brüchigkeit menschlicher Bindungen dar. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
MOUNTAINS OF THE MOON
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1989
Regie
Bob Rafelson
Buch
William Harrison · Bob Rafelson
Kamera
Roger Deakins
Musik
Michael Small
Schnitt
Thom Noble
Darsteller
Patrick Bergin (Richard Burton) · Iain Glen (John Hanning Speke) · Fiona Shaw (Isabel Arundell) · Richard E. Grant (Laurence Oliphant) · Peter Vaughan (Lord Houghton)
Länge
126 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Abenteuer | Literaturverfilmung
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren