Die kleine Diebin

Drama | Frankreich 1988 | 110 Minuten

Regie: Claude Miller

Eine Sechzehnjährige, die elternlos bei Verwandten aufwächst, kompensiert fehlende Liebe durch eine Reihe von Diebstählen, landet in einem Erziehungsheim und muß sich, nachdem sie schwanger geworden ist, für eine selbständige Gestaltung ihrer Zukunft entscheiden. Sensibel inszenierte und in der Hauptrolle großartig gespielte Initiationsgeschichte einer jungen Frau, hinter deren Rebellion sich die Suche nach Identität und Geborgenheit verbirgt. Nach einem Originaldrehbuch von François Truffaut entstanden, belebt der Film kongenial Stimmungen von Truffauts Werken, ohne zum Plagiat zu werden. - Sehenswert.

Filmdaten

Originaltitel
LA PETITE VOLEUSE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1988
Regie
Claude Miller
Buch
Claude Miller · Luc Béraud · Annie Miller
Kamera
Dominique Chapuis
Musik
Alain Jomy
Schnitt
Albert Jurgenson
Darsteller
Charlotte Gainsbourg (Janine) · Didier Bezace (Michel Davenne) · Simon de la Brosse (Raoul) · Raoul Billerey (André Rouleau) · Chantal Banlier (Tante Lèa)
Länge
110 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren