Im Zeichen des Krebs

Abenteuer | USA 1988 | 109 Minuten

Regie: Tom Clegg

In der Kalahari-Wüste weht die alte deutsche Reichskriegsflagge. Hierhin haben sich zwei NS-Täter zurückgezogen. Einer von ihnen arbeitet an einem Schlangenserum, das Krebskranke heilen kann, und hofft damit, seine Vergangenheit als Toxikologe im Dienst der Nazis wiedergutmachen zu können. Ein amerikanisch-jüdischer Journalist spürt das Nazinest auf und befördert den Toxikologen nach Tel Aviv, wo ein gerechter Richter wartet. Hanebüchend erdachte, schlecht inszenierte Geschichte, die nur gegen Ende einige starke Momente aufweist. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
ANY MAN'S DEATH
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1988
Regie
Tom Clegg
Buch
Iain Roy · Chris Kelly
Kamera
Vincent Cox
Musik
Jeremy Lubbock
Schnitt
Max Lemon
Darsteller
John Savage (Leon Abrams) · William Hickey (Schiller/Bauer) · Ernest Borgnine (Gantz) · Mia Sara (Gerlind) · Michael Lerner (Harvey)
Länge
109 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Abenteuer
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren