Sie nannten ihn Komantsche

Abenteuer | USA 1958 | 97 Minuten

Regie: Lewis R. Foster

Die Odyssee eines prächtigen wilden Hengstes, der zunächst von einem jungen, noch unerfahrenen Sioux-Indianer eingefangen wird, dann an dessen brutalen älteren Cousin gerät, um schließlich in den Besitz eines Captains der Armee zu gelangen, der mit General Custers Kavallerie bei der Schlacht am Little Big Horn ums Leben kommt. Gefühlvolle, bisweilen sentimentale Unterhaltung aus der Disney-Werkstatt, die die historischen Ereignisse lediglich als Staffage für eine Tiergeschichte verwendet. - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
TONKA | A HORSE NAMED COMANCHE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1958
Regie
Lewis R. Foster
Buch
Lewis R. Foster · Lillie Hayward
Kamera
Loyal Griggs
Musik
Oliver Wallace
Schnitt
Ellsworth Hoagland
Darsteller
Sal Mineo (White Bull) · Phil Carey (Cpt. Keogh) · Jerome Courtland (Henry Nowlan) · Rafael Campos (Strong Bear) · H.M. Wynant (Yelow Bull)
Länge
97 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Genre
Abenteuer | Western | Tierfilm | Literaturverfilmung
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren