Unser Wunderland bei Nacht

Literaturverfilmung | BR Deutschland 1959 | 80 Minuten

Regie: Jürgen Roland

Drei Episoden aus den Schattenzonen des bundesdeutschen "Wirtschaftswunders": Brutalität und Sentimentalität auf der Hamburger Davidswache (1. "Episode Hamburg"), zwei junge Frauen aus gutem Hause im Münchener Halbstarken-Milieu (2. "Episode München"), korrupte Geschäftsleute im Bett mit Düsseldorfer Callgirls (3. "Episode Düsseldorf"). Beim Striptease einer der Damen "erblindet" die Kamera, während eine Kommentarstimme über die FSK witzelt. Der Versuch, dem harmlosen deutschen Unterhaltungskino jener Jahre einige "realistische" Szenen polemisch entgegenzusetzen, ist nicht weniger bieder und infantil als die "Heile Welt", die man demaskieren will.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1959
Regie
Jürgen Roland · Reinhard Elsner · Hans Heinrich
Buch
Wolfgang Menge · Reinhard Elsner · Ernst Hasselbach · Gustav Lehmann
Kamera
Bruno Mondi
Musik
Willi Mattes · Klaus-Günter Neumann
Schnitt
Liselotte Schumacher
Darsteller
Paul Esser (Hauptwachtmeister Siegel) · Hilde Sessak (Frau Lührmann) · Angelika Meissner (Helga Barufka) · Monika Peitsch (Bessy Neuhaus) · Cora Roberts (Fräulein Doktor)
Länge
80 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18; nf
Genre
Literaturverfilmung
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren