Casablanca

Kriegsfilm | USA 1942 | 102 (gek. 82) Minuten

Regie: Michael Curtiz

Eine Gruppe von Flüchtlingen, Abenteurern, Agenten und Vichy-Polizisten trifft während des Zweiten Weltkriegs in Rick's Bar in Casablanca aufeinander. In diesem internationalen Halbweltmilieu voller Spannungen, Intrigen und politischer Repressionen sieht der zynische Barbesitzer unversehens seine große Liebe wieder, die Frau eines ungarischen Widerstandskämpfers. Die Wiederbelebung der Romanze scheitert an der Notwendigkeit, den Ehemann vor seinen Nazi-Verfolgern zu retten. Das spannende, zuweilen witzige Melodram mit zeitgeschichtlichem Hintergrund besticht durch optisches Raffinement, darstellerische Präzision, dramaturgisches Timing und dichte Atmosphäre. 1952 gelangte eine gekürzte und in der Synchronisation verfälschte Fassung in die bundesdeutschen Kinos: Alle Hinweise auf Nationalsozialismus und Vichy-Regime waren getilgt, die politischen Konflikte zu einer Agentengeschichte vereinfacht und der Widerstandskämpfer in einen norwegischen Atomphysiker verwandelt. Erst Mitte der 70er Jahre ermöglichte eine Neusynchronisation den Zugang zur authentischen Fassung des inzwischen zum Kultfilm avancierten Werkes. (auch O.m.d.U.) - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
CASABLANCA
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1942
Regie
Michael Curtiz
Buch
Philip G. Epstein · Julius J. Epstein · Howard Koch
Kamera
Arthur Edeson
Musik
Max Steiner
Schnitt
Owen Marks
Darsteller
Humphrey Bogart (Richard "Rick" Blaine) · Ingrid Bergman (Ilsa Lund) · Paul Henreid (Victor Laszlo) · Claude Rains (Polizeipräfekt Louis Renault) · Peter Lorre (Ugarte)
Länge
102 (gek. 82) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Kriegsfilm | Liebesfilm | Melodram | Literaturverfilmung

Heimkino

Die Extras der Standard Edition umfassen u.a. das aufschlussreiche "Making of" ("You Must Remember This", 36 Min.). Die mustergültige Special Edition (2 DVDs) enthält zudem zwei Audiokommentare mit Filmkritiker Roger Ebert und Filmhistoriker Rudy Behlmer. Des Weiteren die Dokumentation "Bacall on Bogart" (1988, 85 Min.), die Dokumentation über den Film und seine Rezeption "You Must Remember This" (1998, 34 Min.) ein Feature mit zusätzlichen, im Film nicht verwendeten Szenen (7 Min.), die TV-Adaption des Stoffs "Who Holds Tomorrow" (1955, 18 Min.), den Bugs Bunny-Cartoon "Carrotblanca" (8 Min.) sowie weitere "Recherchen zur Produktion" als Texttafeln (12 Min.). Sämtliche dieser Extras sind auch auf der Standard Edition der Blu-ray zu finden. Schließlich ist noch eine "Ultimate Collector's Edition" als Blu-ray erschienen. Diese hochwertig und attraktiv aufgemachte Edition enthält zudem noch eine DVD mit der Dokumentation "Jack L. Warner: The Last Mogul" (55 Min.) sowie ein 48-seitiges Fotoalbum mit vielen Texten zur Produktion. Bis auf die Standard Edition erreichen alle Editionen den "Silberling"-Standard (die Special Edition ist bereits 2003 mit ihm ausgezeichnet worden), wobei sicherlich die "Ultimate Collector's Edition" Blu-ray-Referenz darstellt. Der Film wird auf Blu-ray erstmals im richtigen Format (1.37:1) gezeigt. Beide Blu-rays sind mit dem Silberling 2008 ausgezeichnet.

Verleih DVD
Warner (FF, Mono engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Warner (1.37:1, Mono engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren