Die Ermordung Matteottis

Politthriller | Italien 1973 | 113 Minuten

Regie: Florestano Vancini

Der sozialistische Politiker Matteotti wird im Sommer 1924 von italienischen Faschisten ermordet. Bevor die Oppositionsparteien eine gemeinsame Basis gegen Mussolini finden, kann dieser seine Macht ausbauen und mit der Zerschlagung der Opposition und der Pressefreiheit beginnen. Dialogbetonter Film, der eine exakte Analyse der Geschichte liefert, Hintergründe aufdeckt und auf historische Fehler hinweist. Hervorragend inszeniert, fotografiert und gespielt. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
IL DELITTO MATTEOTTI
Produktionsland
Italien
Produktionsjahr
1973
Regie
Florestano Vancini
Buch
Lucio Battistrada · Florestano Vancini
Kamera
Dario Di Palma
Musik
Egisto Macchi
Schnitt
Nino Baragli
Darsteller
Franco Nero (Matteotti) · Mario Adorf (Mussolini) · Riccardo Cucciolla (Antonio Gramsci) · Damiano Damiani (Giovanni Amendola) · Vittorio de Sica (Mauro del Giudice)
Länge
113 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Politthriller

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren